Freier Geist. Freie Hände.

Warum fällt dir eine Haarlocke in die Stirn?
Damit mich ergreifen kann,
wer mir begegnet.
Warum bist du am Hinterkopf kahl?
Wenn ich mit fliegendem Fuß erst einmal
vorbeigeglitten bin,
wird mich auch keiner von hinten erwischen
so sehr er sich auch bemüht ...
Poseidippos von Pella

Kairos ist in der griechischen Mythologie der Gott der Gelegenheit, des richtigen Zeitpunkts. Er wurde immer mit einem langen Schopf, an dem er sich selbst zu packen imstande war, dargestellt.

Nicht selten kommt es uns so vor, als ob wir als einzelne Menschen die Gelegenheiten des Lebens nicht beim Schopfe gegriffen hätten. Und auch Unternehmen verspielen Chancen, Produkte und Ideen in Gewinne umzuwandeln. Es scheint so, als ob unsere Hände damit beschäftigt wären, sich an anderen Dingen festzuhalten.

Diese Dinge nennen sich: Spielregeln, Dogmen und Normen.

Spielregeln sind sinnvoll, Spielregeln können aber auch Ballast sein. Daher gilt es Spielregeln regelmäßig zu überprüfen und die überflüssigen zu entmüllen. Wir müssen unsere Hände wieder freibekommen. Denn nur so können wir den Schopf der Gelegenheit erneut packen.

Packt Dich die Angst oder erfasst Du schon die Gelegenheit?

  • Aufgabe für heute ("Finde deinen Schopf") - Finde eine Spielregel
    Eine, die Dich schon immer nervte, die für Dich einfach keinen Sinn macht und die auch leicht zu ändern ist.
  • Aufgabe für morgen ("Pack ihn an") - Ändere diese Spielregel
    Formuliere sie um, bis sie einen Sinn macht. Oder schmeiß sie fort.

Kontakt

+49 (0) 177 56 11 940

e-mail