NewWork, die neue Berater Blase? -
Liefern, nicht labern!

#Agilität #Unwucht-Kybernetik #Unwucht-Management #Antifragilität #NewWork

Geradezu euphorisiert diskutiert seit geraumer Zeit eine gewaltige Riege aus Beratern und Influencern den neuesten Hype der Arbeitswelt und des Personalwesens. Oder ist da doch was dran? Das Problem: Es wird geredet und geredet und geredet, jedoch die „Ausbeute“, die Anzahl der erfolgreich umgesetzten Projekte bleibt gering. Es verbleibt ein schaler Nachgeschmack.

Für mich als Praktiker verbleiben zwei Kernfragen, auf die Antworten zu finden sind.

  • Was ist der Kern, das Innerste, von New Work? Was kann ich damit im Unternehmen erreichen?
  • Und vor allem: Wie setze ich es im Unternehmen um?

Wie gehe ich also konkret um mit emanzipierten Mitarbeitern, sozialen Veränderungen, Digitalisierung, Überalterung? Mit Menschen, die aufgrund ihrer Emanzipation die Zukunft als Gestaltraum nutzen wollen, jedoch auch nach Sicherheit und Identität, Heimat und Geborgenheit fragen?

Fazit: New Work ist ein Begriff, der zwei Aspekte umfasst: Die Herausforderung des Managements, sich partiell von seiner Macht zu trennen. Viel wichtiger noch: Die Entfesselung der Organisation durch ein Unwucht-Management – welches letztlich die Mitarbeiter gezielt ermächtigt, Entscheidungen verstärkt selbst zu treffen.

Erst wenn diese Voraussetzungen gegeben sind, kann das Unternehmen den Idealzustand der Antifragilität erreichen.

Viel Spaß beim Lesen.

Kontakt

+49 (0) 177 56 11 940

e-mail




















































NewWork, die neue Berater Blase? - Liefern, nicht labern!

Geradezu euphorisiert diskutiert seit geraumer Zeit eine gewaltige Riege aus Beratern und Influencern den neuesten Hype der Arbeitswelt und des Personalwesens. Oder ist da doch was dran? Das Problem: Es wird geredet und geredet und geredet, jedoch die „Ausbeute“, die Anzahl der erfolgreich umgesetzten Projekte bleibt gering. Es verbleibt ein schaler Nachgeschmack.

Für mich als Praktiker verbleiben zwei Kernfragen, auf die Antworten zu finden sind.

  • Was ist der Kern, das Innerste, von New Work? Was kann ich damit im Unternehmen erreichen?
  • Und vor allem: Wie setze ich es im Unternehmen um?

Wie gehe ich also konkret um mit emanzipierten Mitarbeitern, sozialen Veränderungen, Digitalisierung, Überalterung? Mit Menschen, die aufgrund ihrer Emanzipation die Zukunft als Gestaltraum nutzen wollen, jedoch auch nach Sicherheit und Identität, Heimat und Geborgenheit fragen?

Fazit: New Work ist ein Begriff, der zwei Aspekte umfasst: Die Herausforderung des Managements, sich partiell von seiner Macht zu trennen. Viel wichtiger noch: Die Entfesselung der Organisation durch ein Unwucht-Management – welches letztlich die Mitarbeiter gezielt ermächtigt, Entscheidungen verstärkt selbst zu treffen.

Erst wenn diese Voraussetzungen gegeben sind, kann das Unternehmen den Idealzustand der Antifragilität erreichen.

Viel Spaß beim Lesen.

Kontakt

+49 (0) 177 56 11 940

e-mail