AGIL IST DAS NEUE STABIL:
VON DER UNWUCHT-KYBERNETIK ZUM
UNWUCHT-MANAGEMENT

Unwucht Kybernetik
#Agilität #Unwucht-Kybernetik #Unwucht-Management

Agil ist das neue Stabil? Ja, was ist denn das schon wieder ein Schmarrn? Wieso ist Agil das neue Stabil? Erst behaupten diese Agilitätsjünger, daß wir uns alle ändern müssen, stellen alle Stabilitäten in Frage und dann behaupten sie auch noch, daß dadurch eine Mehr an Stabilität entsteht. Jetzt laus´ mich doch der Affe, verstehe das, wer mag.

Oder ist da doch was dran?

Meine Behauptung: In der aktuellen Umwelt, in der sich Unternehmen bewegen, geht es weitaus ambivalenter und schnelllebiger zu, als daß man sich mit dem tradierten Tempo weiter vorwärtsbewegen könnte. Informationen verteilen sich mit Lichtgeschwindigkeit durch Glasfasernetzwerke, anstatt mit der Geschwindigkeit des Postreiters verteilt zu werden. Es gibt ein Mehr an Informationen und ein Weniger an Sicherheit. Autoritäten verlieren an Bedeutung und damit deren Deutungshoheit.

Hierfür brauchen Mensch und Unternehmen ein neues, inneres Setting. Es bedarf einer Abwendung von homöostatischen Unternehmensphilosophien, hin zu einer gezielt hierbeigeführten Instabilität, die jedoch durch das stabilisierende Element einer unternehmensinternen Wertestabilisierung abgefangen wird. Dadurch entsteht eine fluide, eine agile, zugleich aber auch eine in sich ruhende, stabile Wertegemeinschaft.

Viel Spaß beim Lesen.

Kontakt




















































Agil ist das neue Stabil: Von der Unwucht-Kybernetik zum Unwucht-Management

Agil ist das neue Stabil? Ja, was ist denn das schon wieder ein Schmarrn? Wieso ist Agil das neue Stabil? Erst behaupten diese Agilitätsjünger, daß wir uns alle ändern müssen, stellen alle Stabilitäten in Frage und dann behaupten sie auch noch, daß dadurch eine Mehr an Stabilität entsteht. Jetzt laus´ mich doch der Affe, verstehe das, wer mag.

Oder ist da doch was dran?

Meine Behauptung: In der aktuellen Umwelt, in der sich Unternehmen bewegen, geht es weitaus ambivalenter und schnelllebiger zu, als daß man sich mit dem tradierten Tempo weiter vorwärtsbewegen könnte. Informationen verteilen sich mit Lichtgeschwindigkeit durch Glasfasernetzwerke, anstatt mit der Geschwindigkeit des Postreiters verteilt zu werden. Es gibt ein Mehr an Informationen und ein Weniger an Sicherheit. Autoritäten verlieren an Bedeutung und damit deren Deutungshoheit.

Hierfür brauchen Mensch und Unternehmen ein neues, inneres Setting. Es bedarf einer Abwendung von homöostatischen Unternehmensphilosophien, hin zu einer gezielt hierbeigeführten Instabilität, die jedoch durch das stabilisierende Element einer unternehmensinternen Wertestabilisierung abgefangen wird. Dadurch entsteht eine fluide, eine agile, zugleich aber auch eine in sich ruhende, stabile Wertegemeinschaft.

Viel Spaß beim Lesen.

Kontakt